Ein House am See für alle

 

Wir suchen Mitbewohner für ein Wochenende.

Kommt zur Besichtigung der größten WG Deutschlands.

Zieht für einen oder zwei Tage in das House am See ein.

Vergesst Woodstock. Geeste ist "the place to be“. Zumindest am Vatertag & dem Tag danach.

Von 10 bis 24 Uhr darf jeder ins House am See für nur wenig Tagesmiete einziehen.

Ist ja fast geschenkt, alter Schwede!

 

2016 bekam das Emsland endlich sein erstes, eigenes, echtes elektronisches Festival.

Der Freizeitsee bei Lingen bietet nicht nur eine atemberaubende Naturkulisse sondern auch

genügend Platz für Ringelpietz mit Anfassen, Spaß ohne Grenzen, Feiern ohne Limit,

House vom Feinsten, Shuffle Dancer en masse und vier amtliche Bühnen.

Es wird abgehen wie Holla, die Waldfee - aber so was von!

 

Festivals gibt es mittlerweile eine ganze Menge.

Wie Pilze sind sie in den letzten Jahren aus den Ackern, Parkplätzen und Kiesgruben gesprossen.

Da hat so mancher sicher schon den Überblick verloren.

Wir machen nur dieses eine Festival und geben dafür alles.

Wir machen es nicht besser, aber liebevoller.

Wir erfinden das Rad nicht neu, haben aber das geilste Tuning-Paket am Start.

Das House am See wird keine kleine Hütte sein, sondern eher das Strandhaus unter den Festivals.

Nicht in den Hollywood-Hills sondern hier im beschaulichen Emsland.

Wir kommen in Frieden und wollen einen Tag Krawall und Remmidemmi mit viel Liebe.

Die Hippie-Kultur soll neu erwachen.

Es ist Zeit für einen neuen „Summer of Love“.

 

Wir haben alle Pfandbecher im Schrank.

Wir sind selbstbewusst.

Wir sagen: Es beginnt eine neue Zeitrechnung.

Das House am See wird von nun an jedes Jahr für 2 Tage seine Türen öffnen. Echt jetzt.

Uns liegt es besonders am Herzen, dass die Besucher sich wohl fühlen und die Vorfreude kaum aushalten können. Darum haben wir nicht nur uns schickilacki-mäßig rausgeputzt sondern besonders viel Mühe ins Detail gesteckt.

Oder war es andersrum? Ist ja auch egal. Es wird schmackhafte Drinks mit viel Alkohol geben und auch ein paar ohne, die aber auch ganz lecker sein sollen. Verhungern wird höchstens Niemand, armer Herr Niemand... Essen gibt’s und zwar nicht zu knapp und für alle, egal ob Vegetarier, Veganer oder Fleischverzehrer.

Für den erwarteten Menschenauflauf wurden extra einige Foodtrucks und Stände,

zuerst aus der Region, dann aus ganz Deutschland eingeladen.

Satt eins sozusagen.

 

Nachbarn hat das House am See leider fast keine.

Darum fühlen wir uns manchmal einsam und laden nun so viele ein, wie wir können.

Aber Dank der fehlenden Nachbarn könnte es etwas lauter werden. Macht nichts. Stört ja keinen.

Die Musik kommt darum auch nicht via Streaming aus dem Internetz sondern via Dj vom Plattenspieler, CD-Player oder anderem Gerät. Der Gerät schwitzt nicht, der Dj schon. Denn allesamt werden sie live bedient. Der Soundtrack für diese besonderen Tage entsteht quasi live vor Ort auf den Bühnen, von denen eine sogar im Wasser stehen wird, sie ist quasi das Badezimmer vom House am See. Aus den Boxen werden alle Arten von House schallen.

Na Logo: Nur dann ist das House am See ein echtes House. Ich möchte an dieser Stelle nur ungern verwirren mit Fachbegriffen wie Electro-Future-Melody-House oder Techno-Deep-Funky-House. Eventuell gibt es sogar Garage, aber keine in der man etwa Autos unterstellen könnte. Denn auf diesem schönen Gelände soll auch die nächsten Jahre noch heftig der Bär steppen. Der Einklang von Mensch und Natur steht darum über allem. Man könnte auch sagen: ein kulturelles Wasserbad. Frühlingsgefühle am Strand. Himmlisches Openair.

Fiesta war gestern. Heute steht das House am See. So und nicht anders. Alles klar so weit?

 

Freut euch des Lebens, liebe Emsländer.

Eins ist klar wie Kloßbrühe: An diesem Tag geht die Sonne im Norden auf.

Und vor erhöhter Luftfeuchtigkeit hat hier oben auf der Landkarte niemand Angst.

Darum wird der Himmel blau sein wie am Ende vielleicht auch der eine oder andere Bewohner.

Da muss man hin, da will man sein. Dasein. Daraus.